Jahrgangs­stufen 3/​4

Klassen 3/​4 bei uns

In den 3. Und 4. Jahrgangs­stufen unserer Schule gehören moderne Lehr- und Lernme­thoden zum Alltag. Dabei spielt die Freiarbeit eine große Rolle. Die Schüler arbeiten während der Freiarbeit eigen­ver­ant­wortlich. Geeignete Materialien ermög­lichen eine Eigen­ko­trolle durch die Schüler. Dies geschieht alleine, in Partner­arbeit oder Gruppen­arbeit. Freiarbeit ermög­licht eine optimale quanti­tative wie quali­tative Diffe­ren­zierung.

Auch die Wochen­pla­n­arbeit gehört zu unseren Lernme­thoden. Bei dieser Arbeitsform erhalten die Schüler zu Beginn der Woche einen Plan, welcher im Unter­richt im Laufe der Woche erledigt wird. Dabei bleibt es den Schülern überlassen, wie sie sich die Zeit einteilen und in welcher Reihen­folge sie die Aufgaben erledigen. Am Ende der Woche werden die Aufgaben kontrol­liert und verbessert. Auch diese Unter­richtsform dient dem Prinzip der Diffe­ren­zierung.

Die Teams der 3./4. Jahrgangs­stufen arbeiten eng vernetzt. Sie besprechen gemeinsam Wochen­pläne, Proben, Lernziel­kon­trollen, Arbeits­me­thoden, Unter­richts­gänge und vieles mehr. Dadurch erreichen wir einen größt­mög­lichen Konsens inhalt­licher und zeitlicher Art, die allen Schülern die gleichen Voraus­set­zungen bietet.

Zeitung in der Schule

Klasse infor­miert“

Das Projekt der Mittel­baye­ri­schen Zeitung  heißt seit dem Schuljahr 2019/​20 „Klasse infor­miert“ und bietet Schülern aktuellen Lesestoff, der im Unter­richt in vielfäl­tiger Weise einge­setzt werden kann. An unserer Schule nehmen regel­mäßig Lehrer/​innen mit ihren 3./4. Klassen  an diesem medien­päd­ago­gi­schen Projekt teil.

In einem gewählten Projekt­zeitraum erhalten die Schüler/​innen täglich die gedruckte Zeitung kostenlos. Sie lernen den Aufbau einer Zeitung kennen und setzen sich mit verschie­denen Inhalten ausein­ander. Es besteht großes Interesse bei den Kindern, da sie sich die Artikel selbst aussuchen dürfen. Besonders beliebt sind die  Sport­be­richte und die Junior­seite, auf der die Kinder täglich Neues erfahren und somit „nebenbei“ ihre Lesefer­tig­keiten schulen.

Das Projekt „Klasse infor­miert“ bietet viele Möglich­keiten eines fächer­über­grei­fenden Unter­richts. In Deutsch können nicht nur Artikel gelesen und nacher­zählt werden, sondern auch Wortarten, Wortfa­milien etc. gesucht und unter­strichen werden. Wissens­wertes für den Heimat-und Sachun­ter­richt findet sich in vielen Artikeln und Graphiken. Täglich entdecken die Kinder Gelerntes und können ihr Wissen anwenden. Mit Begeis­terung werden auf den Wetter­karten zum Beispiel  die europäi­schen Länder entdeckt. Im Kunst­un­ter­richt lassen sich mit der Zeitung Collagen erstellen und in Mathe­matik bieten die Werbungen genügend Anlässe zum Rechnen. Innerhalb des Zeitraumes darf jede teilneh­mende Klasse einen Artikel zu einem bestimmten Thema selbst schreiben, der dann auch in der Zeitung veröf­fent­licht wird.